Kikujiro no natsu



Regie: Takeshi Kitano
Erscheinungsjahr: 1999

Ein kleiner junge der bei seiner Großmutter aufwächst beschließt in den Sommerferien seine Mutter zu besuchen und reißt aus. Sein Verschwinden bleibt nicht lange unbemerkt und er wird schon kurz nach Beginn der Flucht von Bekannten der Großmutter aufgegriffen. Kikujiro begleitet ihn dann auf der Suche nach der Mutter. Ein wahrlich unvergeßlicher Sommer für den Jungen beginnt.
Einmal ein sehr sentimentaler japanischer Film ohne Blutbäder der richtig Spaß macht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.