Buch: 14 Wochen Japan



Ein durchaus unterhaltsames Japan-Tagebuch über den ersten (mehrwöchigen) Aufenthalt eines Deutschen in Japan. Er schildert viele Erlebnisse, Mißverständnisse, Glückserlebnisse die er in dieser Zeit in Japan machte und gönnt uns einen sehr authentischen Eindruck seines Aufenthaltes. Viele Dinge können einem selbst auch in Japan genau so passieren, allerdings sind vor allem auch jene Kurzberichte interessant, die man nur erleben kann wenn man in der Position des Erzählers in Japan unterwegs ist (als Bediensteter der deutschen Botschaft in Tokyo). Das Büchlein ist nicht gerade seitenstark, unterhält aber ungemein. Vielleicht nicht genau das richtige wenn man genaue Details über Land und Leute erfahren möchte, aber als Zwischenlektüre kurz vor einem Japan-Besuch auf jeden Fall empfehlenswert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.