Pachinko Monogatari



Buchtitel: Pachinko Monogatari. Soziokulturelle Exploration der japanischen Glücksspielindustrie
Autor: Wolfram Manzenreiter
Verlag, Erscheinungsjahr: Iudicium 1998
ISBN 3-89129-431-X

Vorliegende Monographie ist die erste kompakte Studie in deutscher Sprache, die sich mit der Kulturgeschichte der „japanischen Flipperautomaten“ beschäftigt. Der Autor skizziert zunächst die Entwicklungsgeschichte von den Anfängen in den 1920er Jahren bis zur Boom-Zeit in den 1980er Jahren und entwickelt Ausblicke für das 21. Jahrhundert. Die juristischen (strafrechtlichen, gewerberechtlichen) Rahmenbedingungen werden ebenso erörtert, wie das Aufgabengebiet regionaler Behörden im Umgang mit Pachinko. Besonderes Augenmerk wird auf die ökonomische Organisation der Glückspielindustrie einerseits, auf seine Konsumenten (ein Trend bestätigt, dass auch immer mehr Frauen dem Spiel verfallen) andererseits, gelegt. Ein umfassendes Literaturverzeichnis liefert dem Interessierten eine profunde Handhabe, sich noch ausführlicher mit dem Thema auseinanderzusetzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.