Japaninfo Blog

Das digitale Japan-Journal. Informationen, Gedanken, Erfahrungen.

Japaninfo Zufallsbild

Japaninfo trifft Ainori

Als große Fans der leider kürzlich eingestellten Fernseh-Show “Ainori” (Link zu Wikipedia) (Original-Website auf Japanisch) war es uns ein großes Vergnügen heute bei einer Foto-Stunde mit zwei der Reise-Teilnehmerinnen in Harajuku, Tokyo (siehe Karte weiter unten) dabei sein zu dürfen.

Ainori Live

Das Bild zeigt Momo-chan, Kuro-chan und das jüngste Mitglied im Japaninfo-Team Leo-kun.

Harajuku, Japan

Bleibt nur noch die Frage offen: wie empfängt man in Europa am besten japanisches Fernsehen? Neben zahlreichen Internetquellen stehen per Satellit (digital auf Hotbird 6) zwei Sender von JSTV zur Verfügung. Der Sat-Empfänger muss natürlich digital sein und benötigt ein CryptoWorks-Modul zur Dekodierung der verschlüsselten Signale. Das sollte bei den meisten aktuellen Sat-Receivern kein Problem sein (ORF via Sat wird zB ebenfalls mittels CryptoWorks verschlüsselt).

Preiswert ist das ganze leider nicht (gesalzene EUR 50,- pro Monat), allerdings die einzige Möglichkeit zum Direktempfang am Fernseher. Nennenswert ist dann eigentlich auch nur noch JSTV1. Der zweite Sender strahlt nur ab und an Bilder aus und wird von uns selten bis garnicht genutzt. Aber JSTV1 glänzt dafür mit einer Vielzahl an aktuellen Programmen und Nachrichten-Sendungen. Besonders empfehlenswert für Nicht-Japaner ist die Sendung “Begin Japanology” welche neben einigen Nachrichten-Sendungen wahlweise auch direkt auf Englisch empfangen werden kann. Der Rest ist nur japanisch und wird (wie zB Ainori) mit einigen Wochen Zeitversatz gesendet. Die Nachrichten sind immer vom aktuellen Tag, allerdings mit einem Zeitversatz entsprechend des Zeitunterschiedes zwischen Japan und Europa.

Keine Kommentare bis jetzt ↓

  • Starten Sie die Diskussion indem Sie das erste Kommentar hinterlassen.

Beitrag Kommentieren

XHTML: Folgende Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>